Ministerien (Bund, Land)

KurzbeschreibungNicht jede akademische Laufbahn mündet in eine Hochschulprofessur. Der Weg zur Professur ist lang und erfordert großes Durchhaltevermögen, um im Wettbewerb der wissenschaftlichen Nachwuchskräfte zu bestehen. Stellen im Bereich Forschung und Lehre sind in der Regel befristet und erfordern die Bereitschaft, zwischen verschiedenen Institutionen zu wechseln. Nach erfolgreichem Abschluss einer Promotion (Doktorarbeit) muss im deutschen Hochschulsystem eine Habilitation erfolgen, sofern eine Hochschulprofessur angestrebt wird. Ob dann eine Berufung zur Hochschulprofessur erfolgt, hängt nicht nur von der Qualität der bisherigen akademischen Leistungen ab, sondern auch von der thematischen Schwerpunktsetzung und Stellenlage.

Die Aufgaben einer Juristin und eines Juristen in einer Forschungseinrichtung variieren je nach Projekt. Projektbezogene Stellen beinhalten Aufgaben von der Projektplanung über die Durchführung bis zur Publikation der Projektergebnisse.
Die Tätigkeit in spezifischen Fachbereichen (z. B. europäisches Strafrecht) beinhaltet die Begleitung und Verfolgung der Rechtsentwicklung, den (internationalen) Kontakt und Austausch mit anderen Forschungsinstitutionen, Praktikerinnen und Praktikern sowie politischen Entscheidungsbefugten.
VoraussetzungenEin überdurchschnittliches abgeschlossenes Hochschulstudium sowie die Fähigkeit und Bestrebung zur Promotion werden erwartet.
Die Bewerbung auf eine Hochschulprofessur erfordert eine sehr gute Doktorarbeit (Promotion) und Habilitationsschrift.
Hilfreiche QualifikationenFür eine wissenschaftliche Karriere sind hohes Interesse an der Tätigkeit im Forschungsbetrieb, gute Fremdsprachenkenntnisse und eine frühe Tätigkeit als studentische/wissenschaftliche Hilfskraft in einem Forschungsinstitut von Vorteil.
BesonderheitenDieser Karriereweg erfordert große zeitliche und räumliche Flexibilität sowie ein hohes Interesse für die Erforschung juristischer Themenfelder. Nach einer Promotion kann neben der akademischen Laufbahn auch ein Wechsel in andere Tätigkeitsfelder erfolgen.